Thomas Hölscher

Akademischer Grad: 
Dr. phil.

Studium Kunstgeschichte, Philosophie, Soziologie, Musikwissenschaft

Langjährige Tätigkeit an den Universitäten Innsbruck und München (hier weiter Lehrauftrag) sowie in der Erwachsenbildung.

SySt-Ausbildung bei Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer, langjährig Workshops bei Steve de Shazer.

Publikationen u.a. zu Goya, kunst-, bild- und medientheoretischen Fragen, Wittgenstein, George Spencer-Brown (Kommentar zu den "Laws of Form", als Koautor), zur Strukturaufstellung. Interessiert an Querverbindungen aller Art zwischen anthropologischen/ethnologischen, soziolgischen, systemtheoretischen, philosophischen, auch religionswissenschaftlichen Themen sowie Kunst und Musik und den Grundgedanken von Strukturaufsellung und Lösungsfokussiertem Denken und an grundbegrifflichen Klärungen.

Arbeitsschwerpunkte: 

Philosophische Beratung, systemisches Coaching.