Lösungsfokussierte Systemische Strukturaufstellungen (LfSySt)

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
14.05.2020
Preis
396,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
250,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
2 Tage Modul 1 oder Modul 3

    Weitere Informationen

     

    Lösungsfokussierte Systemische Strukturaufstellungen wurden von Insa Sparrer entwickelt, um die lösungsfokussierte Gesprächsführung mit den Systemischen Strukturaufstellungen vergleichen und zusammenführen zu können; sie stellen eine Kombination beider Verfahren dar.

    In diesem Seminar werden die Formate der Lösungsaufstellung, der Zielannährungsaufstellung und der 9- bzw. 12-Felder-Aufstellung sowie das Lösungsgeometrische Interview erläutert.

    Bei der Lösungsaufstellung werden die Teile, die im lösungsfokussierten Interview herausgearbeitet werden – wie Ziel, Wunder, Ausnahmen – aufgestellt. In der Zielannäherungsaufstellung wird noch eine Zeitlinie ergänzt. Dies ist hilfreich für Fragestellungen, in denen zeitliche Abfolgen eine besondere Rolle spielen. Bei der 9-Felder-Aufstellung (9FA) haben wir zusätzlich dazu noch eine Zeitlinie, die diskontinuierlich in drei Bereiche eingeteilt ist, nämlich: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Bei der 12-Felder-Aufstellung (12FA) wird noch zwischen näherer und weiterer Zukunft unterschieden. Die Strukturaufstellungsformate der 9FA und 12FA eignen sich insbesondere dann, wenn die Fragestellung interne und externe Komponenten aufweist, über die die KlientIn keinen Überblick hat. Das Lösungsgeometrische Interview (LGI) ist eine ganz andere Form, Lösungsfokussierung und Strukturaufstellungen zu verbinden, nämlich indem beide Vorgehensweisen gleichzeitig stattfinden: statt mit Originalen wird mit konstellierten Repräsentanten ein lösungsfokussiertes Gruppengespräch geführt.

    Die angegebenen Formate werden vollständig oder als partielle Formate und abgeleitete SySt®-Miniaturen demonstriert und die durchgeführten Interventionen erklärt. Es gibt auch Gelegenheit, einzelne lösungsfokussierte SySt®-Miniaturen in Kleingruppen durchzuführen und unter Supervision zu üben.

    Zeiten:

    1. Tag: 11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
    2. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr