Wertequadrat für die Arbeit mit Konflikten

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
Preis
594,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
375,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
3 Tage Modul 1 oder 4

Weitere Informationen

In der Wertequadrat-Strukturaufstellung (WQSA) betrachten wir Wertgegensätze und ihre Ausbalancierung, und wie die Wertespannungen in Konfliktsituationen statt als Hindernis sogar als Zugang zu umfassenderen Ressourcen dienen können. Wir verwenden dazu ein Schema zur aristotelischen Philosophie, das Wertequadrat (WQ), eine Darstellungsform von Grundideen aus der aristotelischen Ethik, die auf Ideen von Nicolai Hartmann aufbaut und von Friedemann Schulz von Thun weiterentwickelt und für die Arbeit mit Teams und im Coaching genützt wurde. Für die Wertequadrat-Strukturaufstellung  verwenden wir eine modifizierte erweiterte Funktion davon, das SySt®-Wertequadrat.

Die WQSA werden anhand von Demonstrationen für die Arbeit mit Konflikten erläutert und vertieft in ihren Anwendungen als

  • Tools
  • Miniaturen
  • Formate und
  • Metaformate
     

Die Gruppe hat Gelegenheit, nach Demonstrationen in Kleingruppen unterschiedliche Anwendungsformen der WQSA einzuüben. Das Seminar umfasst Theorievermittlung, Demonstrationen, Klein- und Großgruppenübungen.

Wir werden auch Hinweise zur Durchführbarkeit von Online-Aufstellungen mit diesem Format geben.

Zeiten:

1. Tag: 11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.00 Uhr
2. Tag: 10.00 – 13.00 und 15.00 – 19.00 Uhr
3. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr