SySt®-Beratung: Das SySt®-Wertequadrat im Kontext einer zeitgenössischen Tugendlehre

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
Maximale Personenanzahl 25
Preis
555,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
350,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
2 Tage Modul 4a oder 6

Weitere Informationen

In diesem Seminar betrachten wir die Besonderheiten des SySt®-Wertequadrats und davon ausgehend den Tugendbegriff, der aus der Anwendung des SySt®-Wertequadrats entsteht und grenzen ihn zu anderen zeitgenössischen Tugendverständnissen ab.

Die zeitgenössische Debatte um die Idee der Tugendethik hat den Tugendbegriff in einer für die Beratungspraxis sehr interessanten und nützlichen Weise weiter differenziert. Tugendethik wird dabei klar unterschieden von der Tugendlehre, die sich um ein Verständnis dessen, was Tugenden sind, bemüht.

Dabei werden wir erkunden, weshalb auf Grundlage des SySt®-Wertequadrats Tugenden im Organisationskontext nicht eingefordert werden können, wir uns aber gleichwohl  tugendhaft verhalten können und was das zum Beispiel für die Zusammenarbeit in Teams im Organisationskontext bedeuten kann.

Dazu werden wir nicht nur Wertekonflikte, sondern grundsätzlich strukturelle oder inhaltliche Spannungsfelder, Polaritäten und Ambivalenzen, die in der Teamzusammenarbeit und im Organisationskontext allgemein leicht entstehen können, betrachten.

Zeiten:

1. Tag: 11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
2. Tag: 09.00 – 12.00 und 13.30 – 16.00 Uhr