Symmathesie, Transverbalität, Paradoxien, Warm Data (Online)

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
Preis
772,04
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
500,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
3 Tage 5 und 1 Tag 7

Weitere Informationen

Warm Data im Sinne von Nora Bateson sind Informationen über die wechselseitigen Beziehungen, die die Elemente eines komplexen Systems zu einer Einheit werden lassen. Warm Data helfen beim Umgang mit komplexen Fragen bei der Überwindung voreiliger Reduktionismen, durch die sonst oft wesentliche Züge des Menschlichen vernachlässigt werden.

Warm data in the sense of Nora Bateson is information about the interrelationships that make the elements of a complex system become a unit. Warm Data help to overcome hasty reductionisms in dealing with complex questions, which otherwise often neglect essential human traits.

Das Warm Data Lab ist eine von Nora Bateson entwickelte Methode, um die kollektive Fähigkeit von menschlichen Gruppen zur Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit komplexen Themen zu fördern. Der Prozess beruht insbesondere auf den Konzepten der transkontextuellen Interaktion und der Symmathesie. Unter einer Symmathesie versteht Nora Bateson eine durch kontextuelles wechselseitiges interaktives Lernen gebildete Einheit. Wichtige Grundlagen bilden dabei die Ideen der verbindenden Muster, der Informationen als relevanten Unterschiede, der multiplen Beschreibung, der Autopoiesis, sowie Gregory Batesons Begriff des Geistes. 

The Warm Data Lab is a method developed by Nora Bateson to promote the collective ability of human groups to perceive and deal with complex issues. The process is based in particular on the concepts of transcontextual interaction and symmathesy. Nora Bateson understands symmathesy as a unity formed by contextual mutual interactive learning. Important foundations are the ideas of connecting patterns, information as relevant differences, multiple description, autopoiesis, as well as Gregory Bateson's concept of mind. 

In diesem Dialogseminar werden Nora Batesons Ideen und Vorgehensweisen mit drei Grundideen des SySt®-Ansatzes verbunden: der Transverbalität, dem 5-Tiere-Schema der logischen Archetypen, sowie der Unterscheidung von hypothetischem, begründetem und schematischem Denken insbesondere beim Umgang mit Paradoxien. Wir werden das Verfahren der Strukturaufstellungen unter den Aspekten von Warm Data und Symmathesie neu betrachten.

In this dialogue seminar, Nora Bateson's ideas and approaches are combined with three basic ideas of the SySt® approach: transverbality, the 5-animals-schema of logical archetypes, as well as the distinction between hypothetical, justified and schematic thinking, especially when dealing with paradoxes. We will take a new look at the method of structural constellations taking the aspects of warm data and symmathesis into account.

Die TeilnehmerInnen erwartet ein lebendiger Austausch mit einer Vielzahl von Übungen und reiche Erfahrungsmöglichkeiten.

The participants can expect a lively exchange with a variety of exercises and opportunities for experience.

Das Seminar findet in Englisch mit deutscher Übersetzung statt.

The seminar will be held in English with German translation.

Zeiten:

1. - 4. Tag: 10.00-13.00 und 16.00-19.00 Uhr