Glaubenspolaritäten- und Core Transformationsaufstellungen, Kontextüberlagerungen und Aufhebungsrituale dazu

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
Portoroz, Slowenien
Anmeldeschluss
Preis
792,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
500,00

Die 4-jährige Ausbildung zur/zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/b UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
4 Tage Modul 1 oder 1 Tag davon Modul 4 oder max. 2 Tage Modul 6

Weitere Informationen

Eine Vielzahl von Zusammenhängen, die mit u.a. fremden Gefühlen, Vorurteilsbildung und einschränkenden erlernten Mustern bezeichnet wurde, werden im SySt®-Ansatz unter dem neutralen Begriff der Kontextüberlagerung zusammengefasst, was grammatisch und methodisch im SySt®-Ansatz Interventionen erleichtert.

Kontextüberlagerungen können hilfreiche Verbindungen zu Ressourcen darstellen, aber auch Belastungen und Einschränkungen bilden. Daher ist es wichtig, über geeignete Aufhebungsrituale für belastende Kontextüberlagerungen zu verfügen.

In diesem Seminar werden Sie entsprechende Grundkenntnisse über Kontextüberlagerungen in Strukturaufstellungen kennenlernen.

Besonders natürliche Anwendungen der Aufhebung von Kontextüberlagerungen finden sich in der Arbeit mit belastenden Glaubenssätzen und verfestigten Überzeugungssystemen. Daher ist die Verbindung dieses Themas mit Glaubenspolaritäten- und Core Transformationsaufstellungen besonders geeignet, da diese beiden SySt®-Formate sich zur Modifikation von Glaubenssätzen und einschränkenden Normen besonders bewährt haben.

Die Teilnehmenden können Anliegen aus ihrer eigenen Praxis sowie eigene Anliegen in das Seminar einbringen.
 

Zeiten:

Beginn:    17. Oktober um 18 Uhr
Ende:       22. Oktober um 13 Uhr