Ausbildung: Konfliktberatung und mediative Kommunikation

DozentIn(nen)
Dauer 1-jährig
-
Ort München
Anmeldeschluss
Kosten € 2.750,00 inkl. MwSt. Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Voraussetzungen keine
Abschluss Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat des SySt®-Instituts abgeschlossen.
Maximale Personenanzahl 25
Module

Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:

3 Tage Modul 1, 2 Tage Modul 3, 5 Tage Modul 7 und 4 Tage Modul 8

Weitere Informationen

Informationen zur Ausbildung

Die Konfliktberatungs-Ausbildung des SySt®-Instituts vermittelt den professionellen Umgang mit Konflikten und soll die TeilnehmerInnen dabei unterstützen, effiziente und nachhaltige Konfliktberatungen durchzuführen.

Der Lehrgang stützt sich dabei auf die wesentlichen systemtheoretischen Erkenntnisse
der Systemischen Strukturaufstellungen, die von Dipl. Psych. Insa Sparrer und Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd entwickelt wurden. Prof. Dr. Dr. Christa Kolodej wird gemeinsam mit den beiden Begründern des Instituts das grundlegende theoretische und methodische Wissen der Konfliktberatung veranschaulichen. Dieses Wissen wird anhand zahlreicher Übungen in die Praxis umgesetzt.

Die Ausbildung ist in fünf Teile aufgebaut und fokussiert neben dem Grundlagenwissen, im Bereich des Konfliktmanagements, auf die lösungsfokussierten Ansätze und die Vermittlung von Prozess- und Methodenwissen.

Strukturaufstellungsformate für das Konfliktmanagement und mediative Prozesse bilden einen wichtigen Teil in allen Modulen. Die Inhalte werden in einer Theorie – Praxis – Reflexionsschleife vermittelt und die Teilnahme wird mit einem Zertifikat des SySt®-Instituts abgeschlossen. 

Inhalte

Teil 1: Grundlagen des Konfliktmanagements

Leitung: Prof. Dr. Dr. Christa Kolodej

  • Definition & Konfliktdiagnostik
  • Eskalation und Deeskalation
  • Dynamik eskalierender Konflikte
  • Grundsätzliche Konfliktinterventionen
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Konfliktlösetests und Reflexion des eigenen Konfliktlöseverhaltens
  • Kommunikation im Konflikt
  • Zuschreibungen und ihre Wirkung im Konfliktgeschehen
  • Analoge und digitale Techniken im Konfliktmanagement
  • Grundlagen der Systemischen Strukturaufstellungen
  • Kraftfeldanalyse mit SySt®-Elementen
  • Aufstellungsformate für das Konfliktmanagement I
  • Übungen, Demonstrationen und Fallbeispiele
     

Teil 2: SySt®-Wertequadrat (*)

Leitung: Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd

  • Das klassische und das SySt®-Wertequadrat (WQ)
  • Das SySt®-WQ als Instrument zum ressourcenreicheren Umgang mit Gegensätzen
  • Wertequadrat-Strukturaufstellung (WQSA)
  • Prototypische und spezifische WQSA
  • Anwendung des WQSA auf Einzel- und Gruppenkonflikte
  • Verknüpfung des WQSA mit dem Glaubenspolaritätenschema
  • WQSA als Metaaufstellung
  • Theorie, Demonstrationen, Kleingruppenübungen


Teil 3: Einzelberatung bei Konflikten

Leitung: Prof. Dr. Dr. Christa Kolodej

  • Grundhaltung in der Konfliktberatung
  • Setting, Auftrags- und Zielklärung 
  • Grundlegender Prozessverlauf einer Einzelberatung
  • Unterscheidung zwischen Konflikten und Mobbing
  • Ressourcenstabilisierung in der Einzelarbeit
  • Das Tetralemma in der Einzelarbeit
  • Interventionen des Perspektivenwechsels in der Einzelarbeit
  • Übungen und Experimente für KundInnen
  • SySt®-Miniaturen und Rituale für die Einzelarbeit
  • Übungen, Demonstrationen und Fallbeispiele
     

Teil 4: Einführung in die lösungsfokussierte Gesprächsführung (*)

Leitung: Dipl.-Psych. Insa Sparrer

  • Überblick über die Lösungsfokussierte Gesprächsführung
  • Übungen zur ersten Anwendung lösungsfokussierter Fragen
  • Teile des Erstinterviews
  • Lösungsfokussierte Fragen für vergangene, gegenwärtige und zukünftige Lösungen
  • Die Wunderfrage
  • "Compliments" als wertschätzende Beobachtungen
  • Aufgabenkonstruktion
  • Theorie, Demonstrationen und Kleingruppenübungen


Teil 5: Konfliktmoderation und mediative Kommunikation

Leitung: Prof. Dr. Dr. Christa Kolodej

  • Psychologische Erkenntnisse zu Eskalation und Konfliktdynamik
  • Priming im Konfliktmanagement
  • Settingtechniken für hocheskalierte Konflikte
  • Deeskalierende Interventionsstrategien bei Gruppenkonflikten
  • Moderation und Moderationstechniken
  • Mediationskonzepte
  • Mediative Gesprächsführung und Mediationstechniken
  • Mediative Einzelberatung
  • Werkzeuge und Interventionen bei Gruppenkonflikten
  • Konfliktkulturprojekte in großen Systemen
  • Strukturaufstellungsarbeit im Mehrpersonensetting
  • Übungen, Demonstrationen und Fallbeispiele

 

(*) Diese Seminare sind öffentlich buchbar.

 

 

 

 

Termine, Zeiten & Orte

Termine:

laufender Lehrgang 4
Teil 1: 08. - 10. November 2019
Teil 2: 30. November - 01. Dezember 2019 
Teil 3: 01. - 02. Februar 2020
Teil 4: 20. - 22. März 2020
Teil 5: 18. - 19. April 2020
Teil 6: 26. - 27. September 2020

Lehrgang 5
Teil 1: 19. - 21. Februar 2021
Teil 2: 19. - 21. März 2021
Teil 3: 06. - 08. Mai 2021
Teil 4: 19. - 20. Juni 2021
Teil 5: 16. - 18. Juli 2021

Zeiten:

bei 2-tägigen Teilen:
1.Tag: 11.00 - 19.30 Uhr
2.Tag: 10.00 - 17.00 Uhr

bei 3-tägigen Teilen:
1. Tag: 11.00 - 19.00 Uhr
2. Tag: 10.00 - 19.00 Uhr
3. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr

Orte:

  • Bibliothek Varga Leopoldstraße 118, 80802 München
  • Haus International Elisabethstraße 87, 80797 München

 

Teilnehmerstimmen

Das Seminar Konfliktkommunikation und Mobbing mit Christa Kolodej ist auf jeden Fall ein Gewinn: fachlich sehr fundiert,…
Ich fand es erstaunlich, dass Inhalte, Methodik, Didaktik und v.a. auch Präsenz der Seminar-Vortragenden genauso…