Satirkategorien und Zeichentheorie

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
08.05.2020
Preis
396,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
250,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
2 Tage Modul 1, Modul 5 oder Modul 7

Weitere Informationen

 

In diesem Seminar werden wir eine ungewöhnliche Verbindung vorstellen, die für die Grundlagen des SySt®-Ansatzes kennzeichnend ist: die Verknüpfung von einigen Grundideen der Zeichentheorie von Charles S. Peirce mit einigen Ideen aus der Satirschen Familientherapie und der SySt®-Grammatik.

Die TeilnehmerInnen lernen erste Grundideen für den triadischen Zeichenbegriff, die neun Hauptzeichen-Aspekte und die Kategorien von Erstheit, Zweitheit und Drittheit bei Peirce anhand von Beispielen aus der Strukturaufstellungspraxis kennen. Dabei werden einige hypnosystemische Aspekte der transverbalen SySt®-Arbeit und der Satirkategorien aus der Satirschen Familientherapie mit zeichentheoretischen Begriffen in Verbindung gebracht.

Das Seminar demonstriert Theorie anhand von Praxis und den praktischen Wert neuer theoretischer Sichtweisen.

Zeiten:

1. Tag: 11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
2. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr