Mediation und Systemische Strukturaufstellungen

DozentIn(nen)
Veranstaltungsdatum
-
Ort
München
Anmeldeschluss
20.11.2019
Preis
360,00
inkl. Mwst.
Ausbildungspreis
250,00

Die Ausbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Module Für TeilnehmerInnen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
2 Tage Modul 7

    Weitere Informationen

    Mediation ist ein freiwilliges, lösungsorientiertes Vermittlungsverfahren bei Konflikten, welches durch eine unparteiische dritte Person geleitet wird. Unter dem Begriff Mediation wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Konzepten verstanden. Im Seminar wird auf die Mediation nach dem Harvard Konzept, die lösungsfokussierte Mediation und den Caucus eingegangen. Die Phasen der Mediation sowie grundlegende Methoden werden vorgestellt und geübt. Zudem liegt ein besonderes Augenmerk auf Primingfaktoren in der Mediation, Methoden zur Etablierung eines wertschätzenden Klimas und auf deeskalierenden Settingtechniken.

    Die Integration systemischer Strukturaufstellungen (SySt®) in die Mediation, Kurzinterventionen sowie die Mediations-Strukturaufstellung sind weitere wichtige Seminarinhalte. Auch werden Methoden veranschaulicht, die es Einzelnen ermöglichen, Unterstützung durch das Mediationskonzept zu erlangen, wenn deren KonfliktpartnerInnen (noch) nicht bereit sind, den Konflikt gemeinsam zu klären. Hierbei wird insbesondere die Mediation mit Stellvertretung vorgestellt, da dieses Konzept mit der repräsentierenden Wahrnehmung arbeitet und wie beim lösungsgeometrischen Interview (LGI) Sprache als ein Teil der repräsentierenden Wahrnehmung genutzt wird. Als weitere Möglichkeit, Mediation in der Einzelberatung zu nutzen, wird die meditative Einzelberatung veranschaulicht.

    Methodik: Theorie, Demonstrationen und praktische Übungen.

    Zeiten:

    1. Tag: 11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
    2. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr